By using our website, you agree to the use of our cookies.
By using our website, you agree to the use of our cookies.

Programm Details

Donnerstag, 17.10.2019   |   15:45 - 16:30 Uhr   |    Do 1.4

Leichtgewichte Softwarearchitektur mit Architecture Decision Records und Qualitätsszenarien


Johannes Dienst
DB Systel GmbH
Softwarearchitekt

Agile Softwareentwicklung stellt die zwischenmenschliche Kommunikation in den Vordergrund, was dazu führen soll das Richtige richtig zu implementieren und Software schneller ausliefern zu können. Doch wie dokumentieren agile Teams ihre Softwarearchitektur? Herkömmliche Ansätze sind meist zu schwergewichtig, da sie eher auf Wasserfallprojekte zugeschnitten sind. Sollten architekturrelevante Entscheidungen überhaupt dokumentiert werden? Und wie fügt sich eine geeignete Methode in die agile Arbeitsweise ein? In diesem Vortrag wird eine leichtgewichtige Methode zur Dokumentation von Softwarearchitektur vorgestellt. Diese hält Architekturentscheidungen in Architecture Decision Records (ADR) fest. Ein kompaktes Format, angereichert mit Zusatzinformationen, wie Kontext und Randbedingungen. Nicht funktionale Anforderungen werden als Qualitätsszenarien beschrieben, deren Erfüllung durch die ADRs geprüft werden kann.

Zielpublikum: Architekten, Entwickler, Agilisten
Voraussetzungen: Grundlagen in Softwarearchitektur und Technische Dokumentation
Schwierigkeitsgrad: Basic